Spuren - Lauf- und Trittsiegel der heimischen Tiere
 

Hundespur 
Die Hundespur weist sowohl vorne als auch hinten parallel zueinander stehende Ballen auf. Dies ist im Übrigen bei fast alle hundeartigen Tieren (Hund, Wolf, Fuchs) der Fall. Der Unterschied zur Fuchsspur ist aber anhand der nebeneinanderstehenden Bilder klar erkennbar. Die Hunde ziehen keine Spur sondern die Pfoten werden nebeneinander aufgesetzt mit deutlichem Abstand

Fuchsspuren sind von den Hundespuren deutlich durch das SCHNÜREN zu unterscheiden, ähnlich sehen auch Luchsspuren aus, denn Luchse schnüren ebenfalls. Der Schrittabstand ist durch die kürzen Beine deutlich kleiner als beim Hund. Jedoch, wenn wir einen kleinen Hund haben, ist dies schon schwieriger zu unterscheiden. Die Spur zeigt aber auch die deutlich parallel zueinander stehenden Ballen und meistens auch die Krallen - u.a. je nach Bodenbeschaffenheit

Katzenspur
der Unterschied ist klar erkennbar
Wildkatzenspur
Der Pfotenabdruck ist größer als der der Katze. Für den Laien ist dies aber schwer zu unterscheiden.

Neben den deutlich sichtbaren Krallenabdrücken sind die großen und nicht gegeneinander versetzten Zehenballen deutliches Indiz für eine Hundespur.

Wie hier zu erkennen, ist es nicht immer ganz einfach, die Hundespur von der Fuchsspur zu unterscheiden. Ob die Hundespur von der Fuchsspur einfach zu unterscheiden ist, hängt von der Größe des Hundes ab. 

Schwarzfuchs
nicht in der BRD
angesiedelt

 

Bunter Fuchs

Quelle der Trittsiegel: Jäger-Einmaleins, Oehsen, 10. Auflage (1988)